de

Wo liegt die Insel Madeira im Atlantischen Ozean?

Die Insel Madeira liegt im Atlantischen Ozean, zwischen Portugal (980 km von Lissabon) und etwa 600 km von der Küste Marokkos entfernt. Die kanarischen Inseln sind Nachbarinseln und ca. 500 km entfernt.


Welchen Ursprung hat die Insel Madeira?

Die Insel Madeira ist vulkanischen Ursprungs. Die Insel wurde vor 60 Millionen Jahren gebildet. Die Vulkane sind heute erloschen


Was sind die Merkmale der Insel Madeira?

Die Insel ist sehr gebirgig, mit tiefen Tälern, und hohen Gipfeln im Landesinneren sowie spektakulären Klippen entlang des Küstenabschnitts, der insgesamt etwa 160 km lang ist. 



Was sind die vier Inseln, die den Archipel von Madeira bilden?

Die Insel Porto Santo, Ilhas Desertas , Ilhas Selvagens und die Insel Madeira bilden zusammen das Archipel von Madeira 


Wie groß ist Madeira?

Madeira hat eine Länge von 58 km und Breite von 23 km. Etwa ein Viertel der Oberfläche liegt über 1.000 m Höhe. Flache Gebiete sind rar, mit Ausnahme der Hochebene Paul da Serra  


Welche Landschaften kann man auf Madeira finden?

Die Insel ist sehr abwechslungsreich. Fan findet Berge bis 1800 Meter vor allem im Landesinneren, steile Klippen entlang der Küste vor allem im Norden der Insel. Eine Hochebene im zentralen Teil der Insel. Unzählige zerklüftete Buchten entlang der gesamten Küste mit Kies, vulkanischen Geröll oder schwarzen Sand.


Welches Klima herrscht auf Madeira?

In Madeira herrscht ein sehr mildes Klima. 

Das milde Klima und die geringen Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter bzw. zwischen Tag und Nacht sind eines der entscheidenden Vorteile des Klimas auf der Insel Madeira. Im Sommer betragen die Temperaturen im Durchschnitt 26 C und im Winter im Durchschnitt 18 C.  


Woher kommt der Name der Insel Madeira?

Während des Eroberungsprozesses entlang der nordafrikanischen Küste entdeckten die Portugiesen eine unbewohnte Insel, mit einer aus Wäldern bestehenden sehr intensiven Vegetation. Deswegen wurde diese Insel Madeira genannt. Madeira bedeutet auf Portugiesisch - Holz. Diese Ur-Wälder in madeira wurden von den Portugiesen sehr bald zum Zwecke der Landwirtschaft zum großen Teil niedergebrannt bzw. das Holz verwertet. Ein Teil ist heute noch vorhanden, und ist ein des UNESCO-Weltkulturerbe - der Lorbeerwald. bzw. die Laurisilva.


Was ist die Hauptstadt der Insel Madeira?

Die Hauptstadt heißt Funchal und hat ca. 100.00 Einwohner. Sie liegt im Süden der Insel


Madeira Karte