Insel Faial - Anreise, Karten, Sehenswürdigkeiten 

Faial die blaue Insel 


Steckbrief der Insel:

Fläche: 173 km2

Umfang: 80 km

Höchster Berg: 1043 meter (Cabeço Gordo)

Maximale Länge der Insel: 21 km

Maximale Breite der Insel: 14 km

Bevölkerung: 15.000

Gemeinden: Horta

Nächste Insel / Entfernung: Insel Pico- 6 km entfernt

An- und Abreise und Fortbewegung auf der Insel Faial

✈ Anreise mit dem Flugzeug:  Die Anreise erfolgt über die anderen Azoren Inseln (mit SATA) .

Der Flughafen von Faial liegt an der Südküste. Er bietet Direktflügen nach Lissabon (2 Stunden und 45 Minuten) sowie Flüge innerhalb der Azoren Inseln. Er verfügt über Geldwechsel- und Mietwagendienste. Der Flughafen liegt etwa 10 km vom Zentrum von Horta entfernt d.h. 15 Autominuten. Karte zur Lage des Flughafens in Faial

Kostenlose Anschlussflüge innerhalb der Azoren Inseln: Wussten Sie, dass Sie die Insel Faial ohne zusätzliche Kosten erreichen können, wenn Sie eine Verbindung vom portugiesischen Festland oder Funchal auf die Azoren gebucht haben. Hier stehen die Details

Anreise mit dem Schiff:Schiff:  Terminal maritimo von Atlanticolines Schiffen: Der Hafen liegt direkt in Horta: Rua Conselheiro Miguel da Silveira 31, 9900, Horta.  Hier gibt es Details zur Anreise mit dem Schiff  

Die Entstehung der Insel Faial

Um die Insel besser zu verstehen, lohnt sich ein Blick auf die geologische Karte und die Entstehung der Insel Faial. 

Die Insel hat 4 geomorphologische relevante Regionen die zur Entstehung der Insel beitrugen 

  1. Vulcão Central ( Cabeço Gordo)
  2. Graben de Pedro Miguel
  3. Plataforma da Horta
  4. Península do Capelo
Caldera zentral Vulkan Faial
Caldera zentral Vulkan Faial

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Faial


Parque Natural do Faial

Der Naturpark von Faial umfasst etwa 18 Prozent der Insel Faial. Er verfügt über einzigartige Landschaften und Tier- und Pflanzenarten die in den Azoren endemisch sind. Der Park umfasst insgesamt 13 Schutzgebiete. Zusätzlich zu den Schutzgebieten wurde ein Interpretationszentrum für den Naturpark angelegt. Auf diese Weise können Besucher mehr über seine Artenvielfalt erfahren oder Wanderwege auswählen, die sie zurücklegen möchten. 


Caldeira do Cabeço Gordo 

Der Vulkankrater "Caldeira do Cabeço Gordo" liegt in der Gemeinde Capelo bei der Stadt Horta . Es ist der höchste Punkt der Insel und bietet den Besuchern eine spektakuläre Landschaft. Der Krater liegt auf 1.043 Metern über dem Meeresspiegel . Der Blick vom Kraterrand ist sehenswert genauso wie der Blick auf die Nachbarinseln Pico.

Der Krater hat einen Durchmesser von ca. 8 km und in der Mitte der Caldeira gibt es einen See und den kleinen Vulkankegel, umgeben von Ur-Wald (laurisilva). 

Wenn Sie den Wanderweg rund um die Caldeira machen möchten, empfehlen wir Ihnen für den 8 km langen Spaziergang angemessene Schuhe zu tragen. Der Ort ist normalerweise windig, also auch daran denken eine Jacke mitzunehmen. Der Weg beginnt am Aussichtspunkt und geht dann nach rechts in Richtung Ermida de São João. Er führt weiter nach oben in Richtung Cabeço Gordo, dem höchsten Punkt der Insel (1043 m) - an einem klaren Tag sieht man die Inseln Pico, São Jorge und Graciosa.



Wanderweg der zehn Vulkane 

Es ist der längste Weg der Azoren und daher moeglicherweise nicht jedermanns Sache: Bis zum Vulkan Capelinhos sind es ca. 27 Kilometer. Die Route beginnt an der Caldeira, dem Krater des größten Vulkans der Insel. Er ist etwa 400 Meter tief und hat zwei Kilometer im Durchmesser. Hier ist alles noch sehr grün und die Hortensien in der Landschaft sind eine Augenweide. Dies ist ein Gegensatz zum Ende der Wandertour am Vulkan Capelinhos . Hier unterscheidet sich die Landschaft jetzt stark mit der Asche, einer Mondlandschaft und fast keiner Vegetation. Glücklicherweise hat dieser Weg im Faial-Naturpark hat vier Abschnitte, die Sie separat durchgeführt werden können. Es gibt auch einen Reitweg für diejenigen, die die Landschaft auf dem Pferderücken entdecken möchten und einen Fahrradweg. Hier gibts detaillierte Infos zu diesem Weg: https://trails.visitazores.com/de/wanderwege-der-azoren/faial/dez-vulcoes

Die jeweilige Nummer in der Karte oben zuordnen 

  1. Caldeirinhas - Monte da Guia
  2. Caldeira do Cabeço Gordo
  3. Cabeço do Fogo
  4. Volcano Interpretation Center 
  5. Capelinhos
  6. Horta
  7. Poça da Reina  
  8. Piscina Lajinha 
  9. Beach of Porto Pim 
  10. Miradouro de Nossa Senhora da Conceição
  11. Miradouro da Ribeira das Cabras
  12. Miradouro da Ribeira Funda
  13. Miradouro Ponta Furada
  14. Morro do Castelo Branco
  15. Reserva Parque do Capelo
  16. Porto do Salão 
  17. Observatory - Fabrica da Baleia
  18. Peter Café Sport - Scrimshaw
  19. Praia Do Almoxarife  
  20. Praia da Conceição  
  21. Praia da Fajã  
  22. Piscinas de Castelo Branco  
  23. Varadouro natural swimming pools  
  24. Porto do Comprido
  25. Porto da Boca da Ribeira
  26. Porto de Eira
  27. Reserva Florestal de Recreio da Falca
  28. Old Cabouco Forest Reserve
  29. Charcos de Pedro Miguel
  30. Faial Botanical Garden
  31. Marina da Horta
  32. Cabeço do Canto
  33. Levada Trail
  34. Poço das Asas  
  35. Miradouro do Monte Carneiro
  36. Moinho Flamengos, Lameiro
  37. Grande, Canada das Terças
  38. Varaduro do Comprido

Wanderwege auf Faial

Hier gibt es eine gute Liste und Infos zu den besten Wanderwegen in Faial:

https://trails.visitazores.com/de/islands/faial

Vulkantour auf Faial

Tour Highlights :  1. Caldeirinhas - Monte da Guia / 2. Caldeira do Cabeço Gordo / 3.  Cabeço do Fogo / 4 Volcano Interpretation Center of Capelinhos / 5 Capelinhos


Faial Badeorte


  1. Marina da Horta 
  2. Beach of Porto Pim 
  3. Piscina Lajinha 
  4. Poça da Rainha 
  5. Piscinas de Castelo Branco 
  6. Varaduro do Comprido 
  7. Praia da Fajã 
  8. Praia Do Almoxarife 
  9. Praia da Conceição 

Geschichte von Faial

Vulkanausbruch auf Faial - der Ausbruch des Capelinhos 

Am 27. September 1957 kochte plötzlich das Meer und üble Gerüche breiteten sich aus.Es war der Beginn des Ausbruch des Capelinhos-Vulkans. Dieser Ausbruch wurde von Anbeginn an gefilmt bis die Tätigkeit wieder einschlief. Der Ausbruch dauerte 13 Monate. Zusätzlich zu den ständigen Erdbeben, die über ein ganzes Jahr zu spüren sind, wurden die landwirtschaftlichen Felder durch den ausgestoßenen Sand und die Asche begraben und die umliegenden Häuser zerstört. Der Vulkanausbruch führte zu einem Exodus an mittellos gewordenen Bewohnern der Insel Faial vor allem in die USA unterstützt durch eine Gesetzesvorlage bekannt als "Azorean Refugee Act von 1958", insgesamt wanderten rund 15.000 Menschen aus, und reduzierte die Bevölkerung Failas auf die Hälfte.

Geschichtliches Video zum Ausbruch in Portugiesisch   

Ausbruch des Capelinhos - Faial Azoren
Ausbruch des Capelinhos - Faial Azoren

Unterseekabel und Telekommunikation

Die Azoren sind ein geografisch strategischer Standort mitten im Atlantik und spielten eine Schlüsselrolle in der Geschichte der Telekommunikation. Durch die Verlegung von Unterseekabel zwischen Nordamerika und Europa wurde Horta die Hauptstadt von Faial, zu einem Zentrum für die Telekommunikation und zu einem Pionier in der Kommunikation zwischen dem europäischen und dem amerikanischen Kontinent. 

Das erste Kabel wurde 1893 in Betrieb genommen Bereits 1928 konzentrierten sich in Horta fünfzehn Telegraphenkabel, die mit England, den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Irland, Frankreich, Kap Verde, Italien und Deutschland verbunden waren, was die Stadt zu einem der größten Kommunikationszentren der Welt machte . Die Telegraphenfirmen deutscher, englischer und amerikanischer Nationalität ließen sich in der Stadt nieder und blieben sechs Jahrzehnte hier.

Unterseekabel USA Europa
Unterseekabel USA Europa
Verlegung von Unterseekabel
Verlegung von Unterseekabel

Videos von Faial

360° online