Montado 

Der "Montado" im Alentejo und Ribatejo 

Wälder aus Korkeichen, Eichen und Kastanienbäumen

Der Montado ist ein besonderes Ökosystem, das vom Menschen geschaffen wurde und für das die Region Alentejo charakteristisch ist. Es handelt sich um Wälder aus Korkeichen, Eichen oder Kastanienbäumen mit einem sehr empfindlichen Gleichgewicht, die nur im Mittelmeerraum, insbesondere im Süden der Iberischen Halbinsel existieren. Der Montado bietet ein einzigartiges Bild, das durch die Ansammlungen von Korkeichen und Steineichen gekennzeichnet ist, die sich auf endlosen sanften Hügeln und kleineren Bergen befinden.  In Portugal, dem Land mit der weltweit größten Ausdehnung an Korkeichen, ist der Montado und die Korkeiche gesetzlich geschützt, die Abholzung ist verboten . 

Portugal ist der weltweit führende Exporteur von Korkprodukten. Siehe Amorim Gruppe. https://www.amorim.com/en/  oder https://www.apcor.pt/en/montado/cork-oak/


In den Korkwäldern gibt es mehr als 20 Reptilien- und Amphibienarten, mehr als 160 Vogelarten und 37 Säugetierarten. Der vom Aussterben bedrohte Iberische Luchs, findet seinen bevorzugten Lebensraum in den Korkeichenwäldern.

Doku zum iberischen Luchs (auf portugiesisch, auch ohne Ton sehenswert)



Montado sehen und besuchen

Das Gebiet des Montado konzentriert sich hauptsächlich auf die Regionen Ribatejo und Alentejo. Es gibt insgesamt in Portugal 27 Gemeinden, in denen das Gebiet des Montado de Sobro mehr als 15% des Gebiets der Gemeinden einnimmt . Die Regionen sind hauptsächlich auf Lezíria do Tejo, Zentral-Alentejo, Alto Alentejo und die Alentejo Küstenregion konzentriert.

Photo courtesy of research gate:  Distribution of main montado species (cork oak and holm oak) in Portugal from the National Forest Inventory (2010)



Die Korkeiche 

ist die einzige Baumart, die ihre Rinde regenerieren kann, nachdem sie aus ihrem gesamten Stamm entfernt wurde. Aus diesem Baum wird Kork gewonnen. Die Korkextraktion ist für die Korkeiche nicht schädlich, da nur alle 9 Jahre eine neue Rindenschicht mit der gleichen Dicke erzeugt werden kann, wonach sie erneut abgeerntet wird. Dieser Ablösungsprozess n wird heutzutage vorsichtig durchgeführt, um Verletzungen zu vermeiden, die für die Lebensdauer der Korkeiche schädlich sind. Das durchschnittliche Produktionsalter der Korkeiche beträgt 200 Jahre und der Baum wird in diesem Zeitraum etwa 15 Mal abgezogen. Die ältesten bekannten Exemplare sind mehr als 500 Jahre alt. Neben Kork nutzen und nutzen sie auch andere Teile der Korkeiche. Blätter werden zum Beispiel als Futter und natürlicher Dünger verwendet, während die Früchte der Korkeiche Eichel für den tierischen Verzehr und zur Herstellung von Speiseölen verwendet werden. Die Viehhaltung ist komplementär zum Baumanbau, allen voran das bekannte porco iberico (Schwein) ernähren sich von diesen Produkten der Korkeichen. In Portugal sind Korkeichen aufgrund ihrer hohen Rentabilität die wirtschaftlich wichtigsten Bäume. In Portugal ist die Korkeiche ein nationales Symbol und eine geschützte Art.