Die historischen Strassenbahnen von Lissabon

Die historischen Strassenbahnen von Lissabon


Das heutige Netz des öffentlichen Verkehrs n Lissabon besteht aus 150 Busrouten, 5 Straßenbahnrouten sowie drei Seilbahnen und 1 Aufzug. Hinzu kommt die Untergrundbahn auch Metro und genannt mit 4 Linien. Neben diesem urbanen Netz gibt es noch das Intercity Bus- Netz welches Lissabon mit den verschiedenen Städten in Portugal verbindet. Zur Überfahrt des Tejo gibt es die Fähren der Gesellschaft transtejo. Abschließend muss natürlich auch das Schienennetz der portugiesischen Bahn (Comboios de Portugal) erwähnt sein.

Das Straßenbahnnetz deckt vor allem die alten Teile der Stadt ab. Die historischen Seilbahnen von Gloria, Bica, Lavradores sowie der sehenswerte Aufzug von Santa Justa verbinden die niedriger gelegenen Stadtteile mit den höher gelegenen Stadtteilen. 

Informationen über das öffentliche Verkehrswesen können an den Touristenauskunftsstellen oder online erhalten werden. Es gibt verschiedene Angebote, wobei vor allem die verschiedenen Optionen der Tageskarten für Besucher interessant sind. Natürlich kann man auch für jede Fahrt einzeln bezahlen ; um das Bezahlen zu vereinfachen, empfehlen wir etwas Kleingeld dabei zu haben.


Die Geschichte der Straßenbahnen von Lissabon beginnt im Jahr 1870, als die erste Konzession von dem öffentlichen Verkehrssystem vergeben wurde, damals noch Kutschen welche von Pferden gezogen wurden. Diese Karossen wurden auch "Americanos" genannt da sie aus Amerika importiert wurden. 

Im Jahr 1897 begann die Elektrifizierung der verschiedenen Strecken. Im Jahr 1920 gab es 17 Linien, welche hauptsächlich die am Fluss Tejo gelegenen Stadtteile mit den Vorstädten von Lissabon verbanden. Heute gibt es nur noch fünf dieser Linien. Die meisten Straßenbahnlinien wurden durch Busse ersetzt und die verbleibenden in Strassenbahnen zirkulieren im alten Teil der Stadt.

Auch heute noch sind einige der ursprünglichen Straßenbahnen in Betrieb. Im Jahr 1995 wurden die alten Straßenbahnen renoviert und einige neue Straßenbahnen hinzugenommen. Technisch wurden die Straßenbahnen komplett überholt, wobei besonders darauf geachtet wurde das Äußere und die inneren Charakteristiken der alten Straßenbahn zu erhalten


Die Straßenbahnen fahren von Montag bis Freitag von 6.00 bis 22.30 Uhr und ihre Haltestellen (ähnlich wie in deutschen Bussen) haben eine durchschnittliche Frequenz von ca. vier Straßenbahnen pro Stunde. Da die Straßenbahnen jedoch zwischen 10 und 18 Uhr sehr gefragt sind, werden Sie oft keinen Platz zum Sitzen bekommen und müssen die Fahrt im Stehen machen. Wenn Sie sitzend reisen möchten, nehmen Sie die Straßenbahn von den Endstationen Punkten. Die Tickets können an Bord gekauft werden. 

Tipps zur Benutzung der Straßenbahn: Die Haltestellen sind mit einem Schild gekennzeichnet, auf dem das Wort "paragem" steht und normalerweise auch die Nummer der Linie angezeigt wird. Um die Straßenbahn anzuhalten, geben Sie mit der Hand ein Zeichen. Das Ziel der Straßenbahn steht auf der Vorderseite. Sie besteigen die Straßenbahn durch die vordere Tür und bezahlen oder zeigen ihren Tagespass; sie verlassen die Straßenbahn durch den Hinterausgang. Zum Halten der Straßenbahn drücken Sie einen der roten Knöpfe, es erscheint ein Blinklicht mit dem Wort "parar". Während der Rush Hour frühmorgens vor 9 Uhr und zwischen 17 Uhr und 19 Uhr ist es aufgrund der starken Belegung besser, die Straßenbahnen zu meiden.

Achten Sie immer auf ihre Wertsachen da die Straßenbahnen ein beliebtes Ziel für Taschendiebe sind. 

Strasssenbahn no 12

Ihre Überschrift

Hier fängt Ihr Text an. Klicken Sie hier und fangen Sie an zu tippen. Porro quisquam est qui dolorem ipsum quia dolor sit amet consectetur adipisci velit sed quia non numquam eius modi tempora incidunt ut labore et dolore magnam aliquam quaerat voluptatem ut enim.

Strassenbahn n0 15

Ihre Überschrift

Hier fängt Ihr Text an. Klicken Sie hier und fangen Sie an zu tippen. Porro quisquam est qui dolorem ipsum quia dolor sit amet consectetur adipisci velit sed quia non numquam eius modi tempora incidunt ut labore et dolore magnam aliquam quaerat voluptatem ut enim.

Strassenbahn n0 18

Die Route startet am Cais de Sodre und endet in dem Friedhof von Ajuda

Die Dauer der Fahrt beträgt zwischen 25 und 40 Minuten. 

Streckenverlauf und Stationen der Linie 18

  1. Cais do Sodre
  2. Avenida 24 de Julho
  3. Cais Rocha Conde de Óbidos
  4. Calvário
  5. Calçada da Tapada
  6. Pavilhão Desportivo Ajuda
  7. Rua João de Barros
  8. Rua da Aliança Operária
  9. R. Aliança Operária
  10. Calçada da Boa Hora
  11. Rua de Dom Vasco
  12. Rua da Bica do Marquês
  13. Calçada da Ajuda
  14. Rua das Açucenas
  15. Cemitério da Ajuda

Strassenbahn no. 

Hier fängt Ihr Text an. Klicken Sie hier und fangen Sie an zu tippen. Porro quisquam est qui dolorem ipsum quia dolor sit amet consectetur adipisci velit sed quia non numquam eius modi tempora incidunt ut labore et dolore magnam aliquam quaerat voluptatem ut enim.