de

Bolo de Caco

Das typische Brot aus Madeira


Der Bolo do Caco ist ein leckeres und gesundes Brot aus Madeira. Es wird hergestellt aus Süßkartoffeln und Weizenmehl. Es ist leicht gesalzen und hat eine dünne Kruste. Man kann es mit Butter oder mir Knoblauchbutter essen oder als Brot für verschiedene Arten von Sandwiches verwenden.

Die Herstellung dieses typischen Brots aus Madeira begann als ein primitiv hergestelltes Brot, das auf erhitzten Basaltsteinen gebacken wurde. Diese Technik wurde auf der Nachbarinsel Insel Porto Santo entwickelt, auch um Teigreste von traditionellem Brot wiederzuverwenden. Heutzutage wird der Bolo de caco vor allem in Bratpfannen hergestellt.


Welchen Nährwert hat der Bolo de Caco ?

Bolo do Caco hat durchschnittlich 230 Kalorien pro 100 Gramm, was es zu einer nahrhaften Brotsorte macht. Bolo do Caco ist nahrhaft und basiert auf Kohlenhydraten. Sein Verzehr trägt aufgrund seiner Nährstoffzusammensetzung zu einem stärkeren Sättigungsgefühl bei. Auch die Entscheidung, welche Lebensmittel auf das Brot kommen, kann dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu erhalten. Ideal ist die Kombination mit Lebensmittel welche viel Eiweiß enthalten, wie fettarmer Käse, mageres Fleisch oder Eier.

Tipps zu Verzehr von Bolo de caco

Einen Bolo do Caco kann mann zwei bis drei Tage essen. Wenn man will, kann man ihn auch einfrieren und später essen. Wenn Sie es warm kaufen, lassen Sie den Behälter offen, damit die Feuchtigkeit verdunstet. Falls Sie ihn kalt kaufen, bewahren Sie ihn in einem kühlen und trockenen Ort auf. Lassen Sie ihn nicht im Kühlschrank, damit er nicht hart wird. 

Bolo do Caco kann auf verschiedene Arten konsumiert werden, am häufigsten mit noch heißer Knoblauchbutter. Es wurde auch häufig als Brot in verschiedenen Sandwiches wie Hamburgern oder Steaks verwendet.

Bolo de Caco Rezept


Das Originalrezept von Bolo do Caco wurde zum Teil verändert und an die  Ernährungsbedürfnisse der Verbraucher angepasst. Deshalb finden wir heute die einfachen Bolos do Caco, aber auch andere Varianten, wie vegan, glutenfrei, mit Knoblauchbutter, mit Hafer-, Dinkel-, Kokos- oder Reismehl.  Aber alle diese Varianten von Bolo do Caco haben gemeinsam, dass der Teig weniger fermentiert ist als bei normalem Brot, was zu einem lockeren Brot führt.


Um Bolo do Cado oder andere Bratpfannenbrote zuzubereiten, ist es sehr wichtig, sehr geringe Hitze zu verwenden, da das Brot sonst außen verbrennt und innen noch roh bzw. nicht richtig aufgeht. Das Brot und die Pfanne mit Mehl zu bestäuben, bevor man das Brot zum Backen hineinlegt. Diese Mehlschicht schützt die Brotkruste vor Anbrennen und Anhaften.