Alentejo

Lage des Alentejo

Naturparks

Mehrere Naturparks und -schutzgebiete sowie etliche weitere ökologische Hotspots lassen die Herzen von Naturfreunden und Aktivurlaubern höher schlagen. Unter Naturschutz stehen an der Küste: die Sado-Mündung (Reserva Natural do Estuário do Sado), die Lagunen von Santo André und Sancha (Reserva Natural das Lagoas de Santo André e da Sancha), der Küstenabschnitt Südwestlicher Alentejo und Costa Vicentina (Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina), im Hinterland: ein Teil der Tejo-Mündung (Reserva Natural do Estuário do Tejo), die Höhenzüge Aire und Candeeiros (Parque Natural das Serras de Aire e Candeeiros), das São Mamede-Gebirge (Parque Natural da Serra de São Mamede), das Guadianatal (Parque Natural do Vale do Guadiana), das Biosphärenreservat Paul do Boquilobo (Reserva da biosfera do Paul do Boquilobo) und das Biosphärenreservat Castro Verde (Reserva da biosfera de Castro Verde).

Die 4 Distrikte des Alentejo

Beja
Santarem
Evora
Portalegre